zur Navigation springen

Grambek bei Lübeck : Schüsse auf Regionalexpress: Polizei sucht Schützen

vom

Sechs Kugeln haben einen Zug auf dem Weg nach Büchen getroffen. Die Polizei geht von mehreren Tätern aus.

Grambek | Unbekannte haben einen Regionalexpress auf seiner Fahrt von Lübeck nach Büchen beschossen. Sechs Metallkugeln trafen am Samstagabend (21.42 Uhr) in Höhe der Ortschaft Grambek (Kreis Herzogtum Lauenburg) zwei Scheiben des Zuges, teilte die Bundespolizei am Montag mit.

Menschen wurden dabei nicht verletzt, hieß es. Mehrere Polizeistreifen suchten die Umgebung nach den Tätern ab - ohne Erfolg. Da die Einschläge nach Zeugenaussagen nahezu gleichzeitig erfolgten, vermuten die Beamten mehrere Schützen. Der Zug konnte die Fahrt mit geringer Geschwindigkeit fortsetzen. Die Schadenshöhe war zunächst unklar.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0431/980 710 zu wenden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 27.Okt.2015 | 08:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen