Rohrputz in Lübecks Untergrund

sdim8426

shz.de von
12. Februar 2016, 15:22 Uhr

Hahn auf – klares Wasser. Das aber setzt ein sauberes Rohrsystem voraus. Jetzt werden die Wasserrohre im Süden gereinigt. Los geht es mit der Hauptleitung von Roggenhorst nach Moisling. Die Spülung des 60 cm dicken Hauptwasserleiters beginnt heute. Vorausgegangen sind umfangreiche Planungen, damit kein Haushalt ohne Wasser bleibt. Nur zwei Unternehmen im Herrenholz müssen über Schläuche versorgt werden. Das 3,2 Kilometer lange Hauptrohr wurde 1971 verlegt. Die Spülung erfolgt unter hohem Druck mit Wasser und Luft, erklärt Projektleiter Frank Zuhl (Netz Lübeck GmbH). Eine Ableitung in die Kanalisation ist nicht möglich. Das Spülwasser wird in die Trave geleitet. Drei Tage lang wird das Rohr mit Hochdruck gereinigt, anschließend mit Wasser gespült und die Qualität des Trinkwassers im Labor geprüft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert