zur Navigation springen

Reihenweise rasende Taxis in Radarfalle

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2014 | 12:03 Uhr

Bei einer nächtlichen Geschwindigkeitskontrolle am Freitag und Sonnabend vergangener Woche hatten Mitarbeiter des Ordnungs- und Verkehrsdienstes der Hansestadt alle Hände voll zu tun: Von den 439 gemessenen Fahrzeugen war fast jedes siebte (63) zu schnell. Die Kontrolle fand von 21 bis 2 Uhr an vier Standorten statt: in der Travemünder Allee, Schwartauer Landstraße, Krempelsdorfer Allee und Ratzeburger Allee. Am schnellsten fuhr ein Mercedes, der mit 112 Stundenkilomtern auf der Travemünder Allee unterwegs war. „Der Fahrer wird voraussichtlich in Kürze auf seinen sportlichen Wagen verzichten müssen“, sagte gestern Stadtsprecher Marc Langentepe. Denn bei einer „derart starken Überschreitung des Tempolimits“ werde üblicherweise als Strafe ein zweimonatiges Fahrverbot, 280 Euro Geldbuße und zwei Punkte in Flensburg verhängt. Auffällig bei dieser vorher nicht angekündigten „Nachtblitzaktion“ sei gewesen, dass es hauptsächlich Fahrer von Taxen und Mietwagen waren, die sich nicht an das Tempolimit hielten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen