zur Navigation springen

Lübeck : Rätsel um blutverschmierten Mann beschäftigt Kripo

vom

War es ein Unfall oder handelt es sich um eine Straftat? Am Dienstagmorgen wurde in Lübeck ein 30-jähriger Mann blutverschmiert auf der Straße entdeckt.

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2014 | 17:51 Uhr

Lübeck | Das Rätsel um einen blutverschmierten Mann beschäftigt derzeit die Kripo in Lübeck. Der 30-Jährige sei am Dienstagmorgen auf der Straße entdeckt worden, wie eine Polizeisprecherin sagte. Anschließend seien in einer leeren Wohnung ebenfalls Blutspuren entdeckt worden. Ob es sich um Tier- oder Menschenblut beziehungsweise um einen Unfall oder eine Straftat handelte, war nicht bekannt. Weitere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen