zur Navigation springen

Radfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Ein Radfahrer ist bei einem schweren Verkehrsunfall am Montagabend auf der Hüxtertorallee lebensgefährlich verletzt worden. Kurz vor 21 Uhr fuhr ein Lübecker (40) von der Rehderbrücke in Richtung Moltkestraße. Als er die Hüxtertorallee überquerte, wurde er von einem Auto erfasst und über drei Fahrstreifen geschleudert. Mit lebensgefährlichen Verletzungen kam der 40-Jährige in eine Klinik. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei habe der Radfahrer die Kreuzung wohl bei Rotlicht überquert. Der 29-jährige Mazda-Fahrer, der die Hüxtertorallee von der Falkenstraße in Richtung Mühlentorplatz befuhr, konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der Lübecker Autofahrer und seine 23-jährige Beifahrerin aus Polen kamen mit dem Schrecken davon. Der Bruder (29) der Beifahrerin erlitt einen Schock.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübecker wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Die Fahrzeuge wurden zur Spurensicherung sichergestellt. Die Hüxtertorallee war von 21 Uhr bis 23.50 Uhr voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen