Lübeck : Prozess gegen Ex-Weißer-Ring-Chef – weitere Beweisanträge eingegangen

shz+ Logo
Detlef H. soll laut Anklage bei einem Beratungsgespräch mit einer von ihm betreuten Frau unaufgefordert sein Geschlechtsteil entblößt haben.

Detlef H. soll laut Anklage bei einem Beratungsgespräch mit einer von ihm betreuten Frau unaufgefordert sein Geschlechtsteil entblößt haben.

Eigentlich sollte am Montag das Urteil fallen, doch nun muss das Gericht neue Beweisanträge prüfen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
22. September 2019, 19:00 Uhr

Lübeck | Im Prozess gegen den ehemaligen Leiter der Opferschutzorganisation Weißer Ring in Lübeck wird es am Montag entgegen der ursprünglichen Planungen des Gerichts noch kein Urteil geben. Nach Angaben einer Ge...

übcekL | Im osrezPs negge ned nemeaeihlg reetiL red unhnfpOcasiogrortzsieta ßrieWe iRng in küLceb riwd es ma oMgant negteegn red rnplcihgüsreun nePnngalu sde ietGchsr nohc eink rUleti .ebegn

chNa bennAga reein hseteriihepccsrGnr sdni ohnc eewrtei rnisaeBgeetäw n,eiaeegngng beür ied sda Gecrtih am Matgon 9( r)hU zänhtucs dehnctseine msu.s

reD rh4äij-7ge fDltee H. umss schi eegwn hibmistxsoEiuni rwatrne.tevno mhI idrw eenv,wrgoorf mi ripAl 6102 werhdnä ienre egrBunat orv renie aruF seni cslsheGlcteeith nbeßötlt ndu eid eehut 4äJei-hgr1 zu eslxleenu gueannnHdl arrgtdueofef hn.abe H. ttebeister das.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen