Priwall-Schreck: Stichflamme aus dem Erdreich

img-20160417-wa0000

shz.de von
18. April 2016, 13:28 Uhr

Gegen 2.42 Uhr am Sonntag wurden Anwohner des Priwall durch einen Knall geweckt. Unweit der Grenze zu Mecklenburg schoss eine Stichflamme aus dem Boden. Das Feuer konnte abgelöscht werden. Auslöser war das hier verlaufende „Baltic Cable“, das von Herrenwyk nach Malmö führt. Die Feuerwehr benachrichtigte den Betreiber, der das Kabel gegen 4.20 Uhr spannungsfrei schaltete und erdete. An der betroffenen Stelle ist ein großer Trichter in der Erde entstanden. Das Baltic Cable ist seit 1994 in Betrieb. Es verbindet das deutsche mit dem schwedischen Stromnetz und hat rund 530 Millionen Mark gekostet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen