Verstoß gegen Tierschutzgesetz : Polizei befreit Hund aus überhitztem Auto in Lübeck

shz+ Logo
Immer wieder kommt es vor, dass Besitzer ihre Hunde im Sommer im Auto zurücklassen. /Symbolbild

Ein Passant entdeckte den stark hechelnden Hund und verständigte die Polizei. Die Beamten schlugen eine Scheibe ein.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
24. Juli 2020, 14:33 Uhr

Lübeck | Polizisten haben auf einem Parkplatz in Lübeck einen Hund aus einem aufgeheizten Auto befreit. Ein 54 Jahre alter Mann aus Wiesbaden hatte seinen Border Collie bei nur einen spaltbreit geöffnetem Fenster ...

kbLceü | eisPnzilto ehnba ufa emein aklazPrtp ni cüLkeb nieen Hndu usa eemni eziafntuheeg uotA tfre.ibe Ein 54 Jhare elart Mnna sua eabndieWs aehtt einnse Boerrd oieCll ibe run nneie prieatslbt eöfemtegnf rnteesF ürf eawt enei Stuedn mi zerhFaug ,rzünceelgusaks iew dei iPoizle ma aigertF eiemtilt.t

Eni gZuee tetha ma wctMihot end cohsn askrt decenhnlhe Hndu merbtek dnu dei oeiizlP r.dätivtsgen eiD naBetme ehsnglcu neie eteibihesnceS dse sAtou nie dun veahfcnesfrt dme Hdun rweide utLf zmu Ame.nt

reD kurz cnaahd nsriecehene lentuhadrHe eis lhtcihsic errthtielce eeswgne dun bhea gg,ubeneze ssad re ide remWä im tAuo tntrhcäzestu bhe,a stgea neei oPiilirpz.nseceher Geeng den ieä4J-5rnhg drwi ejttz ewnge Vostßsree nggee dsa reszstgueiehczTt t.mtrteeli

MTXLH kBcol | lnBctilmatoruhoi rüf ritAlke

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert