zur Navigation springen

Ortsumgehung Stockelsdorf: Die Kreisstraße 13 ist endlich frei

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Am Nachmittag wurde das Band durchschnitten, und nach vielen Jahren des Wartens ist die neue Trasse endlich befahrbar. Damit der ist der Weg von der alten Bundesstraße 206 zur Autobahnauffahrt Lübeck-Moisling frei. Die Planer erhoffen sich eine deutliche Verkehrsentlastung für Stockelsdorf und die Lübecker Stadtteile Schönböcken, Dornbreite sowie die Fackenburger Allee. Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe, Bausenator Franz Peter Boden, Stockelsdorfs Bürgermeisterin Brigitte Rahlf-Behrmann und Ostholsteins Landrat Reinhard Sager hatten die Anwohner der neuen Strecke zur Eröffnung eingeladen.
Gemeinsam erinnerten die Politiker an die lange Planungsphase. „Mich hat das Projekt durch drei Amtsperioden begleitet“, sagte Rahlf-Behrmann. Besonders die Finanzierung war umstritten. Den größten Teil der Kosten trägt das Land. Nach der langen Planungsphase gab es zunächst eine Verzögerung gab es durch die ansässige Haselmaus. Sie musste erst umziehen. Dann hatte die Stadt die Asphaltdecke beanstandet, so dass sie abgefräst und neu gelegt werden mussten. Experten rechnen mit täglich 8100 Fahrzeugen im Abschnitt nördlich der K 21 und 10 600 Autos im Südabschnitt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 01.Okt.2013 | 00:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen