Nach Obduktion : Obdachloser in Lübeck: Keine Hinweise auf Kältetod

Avatar_shz von 27. November 2018, 16:38 Uhr

Entgegen ursprünglicher Angaben der Polizei ist der Mann offenbar nicht erfroren.

Lübeck | Wie die Polizeidirektion Lübeck mitteilt, ist der von Passanten am 7. November in einem Durchgang zwischen dem Lübecker Zob und dem Bahnhof entdeckte Mann nicht erfroren. Das habe die Obduktion ergeben. Auch Fremdeinwirkung schließt die Polizei aus. Der 46-jährige Obdachlose polnischer Herkunft war trotz sofortiger Alarmierung der Rettungskräfte noch ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen