Noch ein Verkehrsengpass

Die Mittelinsel auf der Schwartauer Alle wird abgebaut.
Die Mittelinsel auf der Schwartauer Alle wird abgebaut.

Rückbau der Mittelinsel in der Schwartauer Allee / Bauarbeiten in Lübeck starten am Montag

shz.de von
24. August 2018, 15:13 Uhr

In der Hansestadt haben die Autofahrer auch aufgrund der zahlreichen Brückensperrungen große Verkehrsprobelme. Jetzt kommt ein weiterer Engpass hinzu: In der Schwartauer Allee finden vom kommenden Montag bis zum Freitag, 7. September Bauarbeiten zwischen der Einmündung Triftstraße und dem Knotenpunkt Lohmühle/ Karlstraßestatt. Die Mittelinsel wird entfernt, um Platz für eine lange Abbiegespur in die Karlstraße zu schaffen.

Die Arbeiten werden vorgenommen in Hinblick auf die Überbauerneuerung der maroden Josephinenstraßenbrücke II: Da durch den ab Anfang 2019 beginnenden Brückenbau die Verkehrsbelastung am Knotenpunkt Schweartauer Alle/Lohmühle/ Karlstraße erheblich steigen wird, ist es erforderlich, die vorhandene Mittelinsel zwischen den Richtungsfahrbahnen auf der Schwartauer Allee zurückzubauen und zu asphaltieren. Anschließend erfolgt die Verlängerung der Linksabbiegespur auf der Schwartauer Allee in Richtung Karlstraße. Außerdem wird stellenweise der Asphalt saniert an diesem neuralischen Punkt des Umgehungsrings um Lübeck.

Für die Arbeiten wird jeweils der linke Fahrstreifen der Schwartauer Allee im Baustellenbereich gesperrt, so dass für den Verkehr jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung steht. Achtung: Das Ein- und Ausfahren in und aus der Elisenstraßen auf die Schwartauer Allee ist während der Bauzeit nicht möglich. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich jedoch weiterhin passieren.

„Im Zuge der infrastrukturellen Sanierungsarbeiten sind Baustellen und damit einhergehende Verkehrsbehinderungen leider unvermeidbar“, heißt es in der Mitteilung der Lübecker Stadtverwaltung. „Ziel aller Maßnahmen ist es, die Mobilität für die Zukunft zu gewährleisten. Selbstverständlich wird jede Baumaßnahme dahingehend geprüft, die Beeinträchtigen für alle Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten.“

Umfangreiche Sanierungsarbeiten gibt es auch in der Mengstraße. Nach Einrichtung der Baustelle und Errichtung von Ersatzparkplätzen für die Anwohner im Bereich Fünfhausen, Ecke Mengstraße, wird die Netz Lübeck GmbH (Tochtergesellschaft der Stadtwerke Lübeck) eine neue Gasleitung zu verlegen. Im Vorfelde erfolgte bereits eine Stabilisierung des vorhandenen Mischwasserkanals durch die Entsorgungsbetriebe Lübeck (EBL), um die aus dem Jahr 1859 stammende Leitung nicht durch den Baustellenverkehr zu gefährden. Die neue Gasleitung wird in vier Bauabschnitten verlegt– für den jeweiligen Bauabschnitt erfolgt für die Dauer der Arbeiten eine Vollsperrung. Die Maßnahme startet im ersten Abschnitt an der Straße „An der Untertrave“ bis zu „Siebente Querstraße“. Zeitgleich ist geplant den vierten Bauabschnitt parallel zum ersten auszuführen um die Maßnahme zu beschleunigen. Hierfür erfolgt eine Vollsperrung ab „Fünfhausen“ bis zu „Breite Straße“. Die Einbahnstraßenregelung in der Mengstraße wird für die Dauer der Arbeiten aufgehoben. Damit ist die Zufahrt von beiden Seiten bis zur jeweiligen Baustelle möglich und so die Erreichbarkeit der Anwohner und Geschäfte jederzeit gewährleistet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen