Neuer Investor für Flughafen Lübeck

Klaus Pannen.
Foto:
Klaus Pannen.

Am Flughafen Lübeck-Blankensee gehen die Lichter doch noch nicht aus / Auch Linienflüge geplant

von
30. Juni 2014, 16:12 Uhr

Es gibt einen neuen Betreiber für den insolventen Flughafen Lübeck-Blankensee. Die Verhandlungen seien weitgehend abgeschlossen, sagte der vorläufige Insolvenzverwalter Klaus Pannen am Montag.

Voraussichtlich in dieser Woche sollen nach Angaben Pannens die Pacht- und Kaufverträge unterzeichnet werden. Der Investor will den Flugbetrieb weiterführen und alle 92 Mitarbeiter übernehmen. Den Namen des Investors nannte er nicht. Der Interessent will nach Angaben Pannens das bewegliche Vermögen der insolventen Betreibergesellschaft, der Yasmina Flughafenmanagement GmbH, kaufen und die Flächen, die nach wie vor der Hansestadt Lübeck gehören, pachten. In einer Sondersitzung am 10. Juli will die Lübecker Bürgerschaft entscheiden, ob sie dem Deal zustimmt. Die Betriebs- und Personalkosten des Flughafens sind nach Angaben Pannens noch bis Ende Juli durch Geld aus der Insolvenzmasse gesichert. Die Hansestadt Stadt hatte den hoch defizitären Regionalflughafen Ende 2012 an den deutsch-ägyptischen Geschäftsmann Mohamad Rady Amar verkauft. Der war im April urplötzlich untergetaucht, nachdem er alle Anteile an der Muttergesellschaft der Yasmina GmbH verkauft hatte. Der Flughafen musste daraufhin Insolvenz anmelden.

Inzwischen hat der Hauptkunde des Flughafens, die irische Billigfluggesellschaft Ryanair angekündigt, dass sie von August an den Flugbetrieb ab Lübeck einstellt. Zurzeit bietet Ryanair von Lübeck aus noch Flüge nach Bergamo, Pisa und Palma de Mallorca an. Die ungarische Fluglinie Wizz Air will ihre Verbindungen von Lübeck nach Danzig und Kiew aufrechterhalten.

Der Flughafen Lübeck ist nicht der erste Regionalflughafen in Deutschland, der Insolvenz anmelden musste. So wurde erst im April vergangenen Jahres das Insolvenzverfahren gegen den Black Forest Airport (Schwarzwaldflughafen) in Lahr (Baden-Württemberg) eröffnet.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen