Lübeck : Nach Explosion in Kiosk: Polizei ermittelt

Explosion zerstört Kiosk: Verletzt wurde niemand.
Explosion zerstört Kiosk: Verletzt wurde niemand.

In Lübeck ist am Donnerstagabend ein Kiosk explodiert. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Zur Höhe des Schadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Avatar_shz von
06. März 2014, 20:17 Uhr

Lübeck | Lauter Knall am Abend: In der Kronsforder Allee in Lübeck ist am Donnerstag ein Kiosk explodiert. Verletzt wurde niemand, ein vorbeigehender Spaziergänger kam mit dem Schrecken davon. Nach bisherigen Ermittlungen kam es zu einer Verpuffung mit einem anschließenden Feuer im Verkaufsraum. Bei der Explosion wurde die Glasscheibe zerstört und Teile des Inventars auf den Gehweg geschleudert. Zu weiteren Schäden sowie zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. Das Gebäude sei nicht einsturzgefährdet, sagte ein Polizeisprecher. Der Vorfall ereignete sich kurz nach Geschäftsschluss.

Es wurden keine Einbruch- und Aufbruchspuren gefunden. Derzeit wird geprüft, ob die Lagerung der Verkaufsware sachgerecht stattgefunden hat und Arbeitssicherheitsvorschriften eingehalten wurden. Die Berufsfeuerwehr Lübeck übernahm die Löscharbeiten. Für die Zeit wurde die Kronsforder Allee gesperrt.

Wie es zu dem Feuer kam und was die Explosion ausgelöst hat, ist noch nicht bekannt. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr sind am späten Abend abgerückt. Der Polizei-Umweltdienst des Polizeibezirksreviers Lübeck hat die Ermittlungen aufgenommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker