Serie in der Innenstadt : Mutmaßlicher Vergewaltiger ab Mitte Januar in Lübeck vor Gericht

Lübeck: Ein Schild mit der Aufschrift 'Landgericht' ist am Eingang des Landgerichts Lübeck zu sehen. /Archiv
Das Landgericht in Lübeck.

Ein Opfer hatte den Mann beim Einkaufen wiedererkannt. Seither sitzt 29-Jährige in U-Haft.

Avatar_shz von
29. November 2018, 07:49 Uhr

Lübeck | Vor dem Lübecker Landgericht beginnt am 15. Januar der Prozess gegen einen Mann, dem zwei vollendete und zwei versuchte Vergewaltigungen vorgeworfen werden. Der 29 Jahre alte Iraker soll zwischen Mai und August 2018 in der Lübecker Innenstadt vier Frauen im Alter wischen 17 und 32 Jahren auf offener Straße angegriffen und sie zum Teil erheblich verletzt haben. Der Mann muss sich nach Angaben eines Gerichtssprechers vor einer Schwurgerichtskammer des Landgericht verantworten. Ein Urteil wird im Februar erwartet.

Der 29-Jährige war am 28. August in Lübeck festgenommen worden, nachdem ihn eines seiner Opfer, eine 31 Jahre alte Frau, beim Einkaufen wiedererkannte hatte. Der Mann habe alle Taten geleugnet, doch DNA-Spuren an den Körpern und der Kleidung seiner Opfer hätten ihn überführt, hatte die Staatsanwaltschaft bei Anklageerhebung im Oktober mitgeteilt. Der Angeklagte bestreitet die Vorwürfe.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert



Nachrichtenticker