zur Navigation springen

Lübecker Musik- und Kongresshalle : MuK: Sanierter Lübecker Konzertsaal offiziell wiedereröffnet

vom
Aus der Onlineredaktion

Statikprobleme an der Akustikdecke sorgten für die Zwangspause. Geigerin Arabella Steinbacher durfte den Saal eröffnen.

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2017 | 14:05 Uhr

Lübeck | Nach fast rund anderthalb Jahren spielt im Konzertsaal der Lübecker Musik- und Kongresshalle (MuK) wieder die Musik. Mit einem Festkonzert mit der Geigerin Arabella Steinbacher als Solistin ist der Saal am Samstag auch offiziell wiedereröffnet worden. Zwei Wochen zuvor hatte es bereits ein Mitsing-Konzert gegeben. Der Saal war in den zurückliegenden Monaten für rund sieben Millionen Euro saniert worden. Er war seit September 2015 gesperrt, weil Experten Statikprobleme an der Akustikdecke festgestellt hatten. 

Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) sagte, dass die Sanierung ohne die großzügige Unterstützung durch das Land und die Lübecker Possehl-Stiftung nicht möglich gewesen wäre. Er bedankte sich bei den Besuchern und dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dass sie dem Haus die Treue gehalten hätten. Auch Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) betonte, dass er sich für Lübeck sowie für alle Musiker und Konzertbesucher über den Abschluss der Sanierung freue.

Bei der Renovierung wurden nach Angaben der Stadt Lübeck auch Beleuchtung und Sitze erneuert sowie die Brandmelde- und Sicherheitstechnik überarbeitet. In den nächsten Jahren soll auch der Rest des 22 Jahre alten Hauses renoviert werden. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen