Lübeck : Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt – Beifahrerin in Lebensgefahr

Das Motorrad und der Opel stießen auf einer Kreuzung zusammen.
Foto:
1 von 1

Das Motorrad und der Opel stießen auf einer Kreuzung zusammen.

Bei einem Unfall mit einem Auto werden ein Motorradfahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt.

shz.de von
13. Dezember 2017, 17:30 Uhr

Lübeck | Am Mittwochmittag hat es im Lübecker Stadtteil St. Lorenz Nord ein Verkehrsunfall gegeben, bei dem ein  52-jähriger Motorradfahrer aus Ostholstein und seine Beifahrerin schwer verletzt wurden. Bei der Beifahrerin bestand sogar Lebensgefahr, teilte die Polizei mit.

Ein 65-jähriger Lübecker war gegen 13.15 Uhr mit seinem schwarzen Opel Meriva die Schwartauer Landstraße in Richtung Bad Schwartau entlang gefahren. Er wollte von der Straße nach links in die Helgolandstraße abbiegen. Beim Abbiegen stieß er im Kreuzungsbereich mit einem aus Richtung Bad Schwartau kommenden Motorrad zusammen.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand nach bisheriger Einschätzung wirtschaftlicher Totalschaden. Der nicht mehr fahrbereite Opel und das fahruntüchtige Motorrad wurden abgeschleppt. Die konkrete Unfallursache steht noch nicht fest. Auf Anordnung der Lübecker Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger damit beauftragt, Unfallhergang und Unfallursache zu ermitteln.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert