zur Navigation springen

Millionenbau in Lübeck : Mit Kultur gegen Armut

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Bereits jetzt gibt es elf Museen und eine Sammlung in Lübeck. Trotzdem wird in der Hansestadt für 32 Millionen Euro ein weiteres gebaut.

shz.de von
erstellt am 01.12.2013 | 13:20 Uhr

Und noch ein Museum für die Hansestadt. Elf Häuser und die heimatlose Volkerkundesammlung sind allein schon unter dem Dach der Lübecker Museen zusammengefasst. Und trotzdem hat Lübeck zielstrebig auch noch auf das Europäische Hansemuseum hingearbeitet, das jetzt an der Untertrave entsteht. Warum eigentlich?

Es geht voran. Und dass es wissenschaftlich korrekt und zukunftsfähig wird, darauf hat der international besetzte Museumsbeirat seine Augen. Der Bau des Europäischen Hansemuseums wird von Experten beobachtet und begleitet, die alle sechs Monate aus den Städten zusammenkommen, in denen die Hanse einst bedeutende Kontore unterhielt: Bergen, Brügge, Nowgorod und natürlich Lübeck. Gerade erst trafen sie sich zum achten Mal an der Trave. Und die Gäste sind zufrieden.

Dass es im künftigen Museum über die Geschichte der Hanse hinaus um wirtschaftliche Belebung für Lübeck geht, unterstreichen die deutschen Beirats-Mitglieder deutlich. Björn Engholm nimmt gerne den Ball auf, den Olga Popova aus Nowgorod ins Spiel bringt, als sie auf die rund 20 Millionen Hanseaten verweist, die in insgesamt 182 Hansestädten leben und in Lübeck ihre Geschichte dokumentiert finden sollen. „Das zeigt das touristische Potential, das hinter einem Haus wie dem Europäischen Hansemuseum steckt“, sagt der frühere Ministerpräsident, und verweist auf die finanziell enge Lage Lübecks. Der Armut müsse man hier begegnen mit „Kultur, Kultur, Kultur“.

Hans Wisskirchen, Leitender Direktor der Lübecker Museen und Beirats-Vorsitzender, verweist darauf, dass der europäische Gedanke bereits im Namen des Museums implementiert sei. Genau das soll sich im Inneren ebenso wie in der begleitenden wissenschaftlichen Arbeit spiegeln. Den europäischen Gedanken führt auch Beirats-Mitglied Ansgar Tietmeyer (Deutsche Bank, Berlin) ins Feld, der den Brückenschlag von der Hanse zur Europäischen Union dokumentiert wissen möchte: „Europa lebt aus der Tradition des Binnenmarktes.“

Ministerpräsident Torsten Albig unterstrich unlängst: „Das Hansemuseum ist ein ganz besonderes Projekt für Lübeck und für das ganze Land.“ Überzeugt von der Strahlkraft ist vor allem auch die Geld gebende Possehl-Stiftung, die sich zum ersten Mal an ein Projekt solcher Größenordnung gewagt hat. Sie finanziert mit 22,6 Millionen Euro den Löwenanteil der derzeit mit 32 Millionen Euro veranschlagten Baukosten. 9,4 Millionen Euro gibt das Land aus einem EU-Topf dazu.

Die Gäste aus Bergen, Brügge und Nowgorod arbeiten unterdessen vor allem mit an der künftigen Präsentation ihrer Stadtgeschichten im Museum. Wenn das im März 2015 eröffnet wird, gehen Besucher nicht nur auf eine Zeitreise durch 600 Jahre Hanse- und Handelsgeschichte, sondern auch auf eine Tour, die sie von Lübeck in die Auslandsniederlassungen des Städtebundes führt.

Museen in Schleswig-Holstein
Sammeln, bewahren, erforschen, vermitteln – die klassischen Aufgaben eines Museum werden in Schleswig-Holstein nicht nur im großen zentralen Landesmuseum der Stiftung Schloss Gottorf oder in den beiden größten Städten des Landes Kiel und Lübeck wahrgenommen. Insgesamt gibt es von Flensburg bis Lauenburg und von Sylt bis Fehmarn mehr als 280 Einrichtungen in Landes-, Stadt- oder privatem Besitz. Im Portal Museen Nord (www.sh-museen.de) sind für Schleswig-Holsteins Kreise und kreisfreie Städte folgende Zahlen festgehalten: Nordfriesland 45 Museen, Schleswig-Flesburg 45, Rendsburg-Eckernförde 33, Plön 11, Dithmarschen 17, Ostholstein 19, Steinburg 13, Segeberg 8, Pinneberg 17, Stormarn 12, Herzogtum Lauenburg14, Flensburg 9, Kiel 21, Neumünster 3 und Lübeck 17 Museen.
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen