zur Navigation springen

Lübeck : Messerstecherei am Hauptbahnhof – ein Verletzter

vom
Aus der Onlineredaktion

Ein Streit in Lübeck endet für einen 35-Jährigen im Krankenhaus. Sein Angreifer hat jetzt Ärger mit der Polizei.

shz.de von
erstellt am 20.Apr.2016 | 11:21 Uhr

Lübeck | Gefährliche Körperverletzung am Lübecker Bahnhof: Zwei alkoholisierte Männer aus Lübeck geraten in Streit, ein 33-Jähriger zieht ein Messer und sticht zu. Er verletzt sein Gegenüber, einen 35-jährigen Mann, am Arm.

Eine herbeigerufene Streife der Bundespolizei trennte die Beiden, stellte die Personalien fest und das Messer sicher. Der Verletzte wurde zur Sicherheit in ein Krankenhaus gebracht, konnte dieses nach der Versorgung der Verletzung aber wieder verlassen. Der 33-Jährige wurde durch die Bundespolizei überprüft und angezeigt. Anschließend konnte er die Dienststelle wieder verlassen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert