zur Navigation springen

Kreis Herzogtum Lauenburg : Reifen geplatzt - Schausteller-Lkw brennt

vom

Auf der A20 platzt einem Lastwagen ein Reifen. Auf dem Tieflader: der "Break Dancer" eines Schaustellers. Auf dem Weg zu einem Parkplatz fängt der Lkw Feuer.

shz.de von
erstellt am 03.Sep.2013 | 17:58 Uhr

Groß Sarau | Die Freiwilligen Feuerwehren Groß Sarau und Groß Grönau haben am Dienstagnachmittag das Ausbrennen eines beladenen Schaustellerfahrzeuges im Kreis Herzogtum Lauenburg verhindert. Gegen 15 Uhr bemerkte der Lkw-Fahrer auf der A20 kurz vor der Anschlussstelle Groß Sarau an seinem Anhänger einen Reifenplatzer. Um den Schaden zu beheben, lenkte er das Gespann von der Autobahn über die B 207 zur großen Parkplatzanlage an der K 27 bei Rothenhusen. „Kurz vor dem Ziel hatte der geplatzte Reifen Feuer gefangen, und wir versuchten mit Sand und Trinkwasser den Brand zu löschen“, sagte der aus Hamburg kommende Fahrer. Das gelang aber nicht, und das Feuer breitete sich auf der Hinterachse des mit einem „Break Dancer“ beladenen Tiefladers aus.

Gegen 15:15 Uhr wurden die beiden Freiwilligen Feuerwehren aus Groß Sarau und Groß Grönau über die Rettungsleitstelle alarmiert. Vor Ort angekommen, löschten die Einsatzkräfte unter schweren Atemschutz die Flammen ab. „Hierzu setzten wir ein Wasser-Schaumgemisch ein und konnten so die Flammen schnell ersticken“, sagte Feuerwehreinsatzleiter Thomas Timm. Dadurch konnte ein Übergreifen der Flammen auf das teure Fahrgeschäft verhindert werden. Der Fahrer war damit auf dem Weg von Bad Segeberg zum Schweriner Altstadtfest. Die Straße war für die Löscharbeiten etwa eine Stunde für den Verkehr voll gesperrt. Zur genauen Schadenhöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen