Unfall bei Timmendorfer Strand : Pferd stürzt auf Kleinwagen

Der mutmaßlicheTäter (21) konnte am Sonntag in den frühen Morgenstunden in Aukrug (Kreis Rendsburg-Eckernförde) festgenommen werden.
Der mutmaßlicheTäter (21) konnte am Sonntag in den frühen Morgenstunden in Aukrug (Kreis Rendsburg-Eckernförde) festgenommen werden.

Ein ausgebüxtes Pferd kollidiert nachts in der Nähe von Timmendorfer Strand mit einem Auto - und begräbt bei dem Unfall es unter sich. In dem Kleinwagen sitzt eine 30-jährige Frau.

shz.de von
18. September 2013, 12:16 Uhr

Ein Pferd ist nahe Timmendorfer Strand (Kreis Ostholstein) bei einem Unfall auf einen Kleinwagen gefallen und hat ihn dabei total zerstört. Das Tier war in der Nacht zu Mittwoch ausgebüxt und gegen 23.08 Uhr an der Landstraße 181 mit dem Auto einer 30-Jährigen zusammengestoßen, wie die Polizei mitteilte. Dabei sei das Pferd auf den Wagen gekippt.

Die Fahrerin „hatte bei dem Unfall einen Schutzengel und wurde bei dem Zusammenstoß nicht schwerer verletzt“, hieß es. Der Haflinger überlebte den Unfall nicht. Ein weiteres Pferd konnte von der Tierhalterin eingefangen werden. Die Straße war etwa eine Stunde lang gesperrt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen