zur Navigation springen

Lübeck : Ein Toter bei Brand in Gartenlaube

vom

Mitten in der Nacht wird die Feuerwehr zu einem Brand in einer Kleingartenkolonie gerufen. In den Trümmern einer Laube finden die Einsatzkräfte eine Leiche.

shz.de von
erstellt am 17.Feb.2014 | 14:34 Uhr

Bei einem Brand in einer Kleingartenkolonie in Lübeck ist ein Mensch ums Leben gekommen. Die Identität des Toten sei noch nicht geklärt, teilte die Polizei am Montag mit. Das Feuer brach in der Nacht zu Sonntag auf dem Kleingartengelände „Am Rittbrook“ in einer massiven Gartenlaube aus. Die Polizei wurde gegen 3.30 Uhr alarmiert. Die Laube brannte nieder. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei fanden am Brandort eine Leiche.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Obduktion der Leiche hat ergeben, dass Verbrennen als Todesursache gilt. Es gibt keine Anzeichen auf äußere Gewalteinwirkung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen