zur Navigation springen

Polizei sucht Zeugen : Mann in Lübecker Innenstadt niedergestochen

vom

Polizisten finden einen Mann, der auf der Straße liegt. Er rappelt sich auf und stürzt. Die Beamten rufen den Rettungsdienst. Doch die Sanitäter entdecken mehr als eine Platzwunde.

Lübeck | In der Lübecker Innenstadt ist am Dienstagmorgen ein Mann mit einer Stichverletzung von der Polizei gefunden worden. Bisher sind die Umstände unklar. Die Polizei sucht Zeugen.

Was war passiert? Um kurz nach 3 Uhr fuhren Beamte in der Königstraße Streife, als sie einen Mann auf der Straße liegend sahen. Ein weiterer Mann (22) kümmerte sich offenbar um den Verletzten und teilte mit, dass es sich um einen finnischen Staatsbürger handele. Dies bestätigte sich wenig später.

Der Finne rappelte sich wieder auf und schien deutlich alkoholisiert zu sein. Im Beisein der Polizei stürzte er und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. Die Beamten riefen einen Rettungswagen. Bei der Untersuchung des Verletzten fiel den Rettungssanitätern neben der Wunde am Kopf auch eine Stichwunde nahe des Herzens auf. Der Zustand des Finnen verschlechterte sich rapide. Mit Lebensgefahr kam er in eine Klinik, wo er notoperiert wurde.

Bisher sind die Hintergründe der gefährlichen Körperverletzung völlig unklar. Auch Täterhinweise liegen nicht vor. Ersten Informationen zufolge hielt sich das 35-jährige Opfer zuvor noch in der Mühlenstraße auf, ehe er von der dortigen Bushaltestelle „Fegefeuer“ in die Königstraße ging.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0451/1310 zu melden und fragt: „Wer hat in der Tatnacht, in der Zeit zwischen 2.30 und 3.10 Uhr, zwischen der Mühlenstraße, Bushaltestelle ,Fegefeuer‘ und der Königstraße, Höhe Nummer 81, Beobachtungen gemacht?“

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 25.Nov.2015 | 14:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert