Polizei sucht Zeugen : Mann bedrängt Kind in Lübecker Innenstadt

Ein Mann will am hellichten Tag in der Lübecker Innenstadt einen Jungen küssen und mitnehmen. Der Zwölfjährige reißt sich los und flieht.

shz.de von
26. Juni 2014, 15:38 Uhr

Lübeck | Die Lübecker Kriminalpolizei sucht einen Mann, der sich am Mittwoch (18. Juni) in der Lübecker Innenstadt einem Jungen näherte und ihn offenbar küssen wollte. Der Zwölfjährige befand sich zu dieser Zeit in der Straße Mühlenbrücke Nr. 5 in Höhe eines dort derzeit eingerüsteten Hauses. Nach ersten Erkenntnissen kam ihm dort gegen 13.45 Uhr der Unbekannte entgegen, fasste ihn an den Schultern und flüsterte, dass er ihn küssen wolle. Der Mann sagte außerdem zu dem Kind, dass es Vertrauen zu ihm haben könne und es mit ihm mitkommen solle. Der Junge konnte sich aus dem Griff des Fremden befreien und dann mit seinem Fahrrad fliehen.

Der Unbekannte wird auf etwa 40 bis 45 Jahre geschätzt. Der zirka 1,75 Meter große Mann hat eine normale Figur und breite Schultern. Er hat grau-weiße, kurze Haare und trägt einen Stoppelvollbart – allerdings an der Oberlippe rasiert. Der Mann trug an dem Tag ein graues Kapuzenoberteil mit Reißverschluss vorn und eine kurze graue Hose mit seitlichen Taschen. Daher konnte der Schüler eine helle Arm- und Beinbehaarung an dem Fremden erkennen. Die Kriminalpolizei Lübeck bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0451-1310 zu melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen