zur Navigation springen

Nach Fund in Lübeck : Lutherbibel von 1634: Besitzerin ist 62-Jährige aus Stormarn

vom

Die Polizei entdeckt im August die historische Bibel bei einer Kontrolle. Sie war bei einem Einbruch gestohlen worden.

Lübeck | Nach dem ungewöhnlichen Fund einer Bibel aus dem Jahr 1634 hat sich die Besitzerin in Lübeck gemeldet. Es handelt sich um eine 62-Jährige aus dem Kreis Stormarn. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Demnach war die Bibel – seit Generationen im Familienbesitz – Ende 2013 bei einem Einbruch in das Haus der Frau gestohlen worden.

Dass es sich um ihr Exemplar handelt, konnte sie laut Polizeiangaben ausreichend belegen. Das historische Werk sei zudem bereits mehrfach in Ausstellungen in Schleswig-Holstein gezeigt worden.

Die Polizei hatte die Bibel bei einer Kontrolle während einer Kontrolle sichergestellt und seit Mittwoch öffentlich nach dem rechtmäßigen Besitzer gesucht. 

Das Exemplar ist in Leder eingeschlagen und wurde beim Lüneburger Sternenverlag mit der Nummer 9 ausgegeben.

Das Exemplar ist in Leder eingeschlagen und wurde beim Lüneburger Sternenverlag mit der Nummer 9 ausgegeben.

Foto: Polizeipresse Lübeck

Das in Leder gebundene Buch ist laut der Eintragung auf dem Vorsatzblatt in der von Stern'schen Druckerei in Lüneburg erschienen. Die Druckerei existiert noch heute und hat seit ihrer Gründung im Jahr 1614 etwa 60 Bibelausgaben gedruckt.

Zurück bekommt die 62-Jährige ihre Bibel allerdings noch nicht. Anhand ihrer Hinweise gibt es laut Polizei nun weitere Ermittlungsansätze. Die Schrift sei Gegenstand des laufenden Verfahrens – und verbleibe vorerst in Gewahrsam der ermittelnden Behörde, teilte sie mit.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Sep.2015 | 15:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen