Trave : Lübecker Amphibienbus rammt Brücke – 2 Verletzte

Rettungskräfte holten die Gäste mit einer Leiter von Bord.
Foto:

Rettungskräfte holten die Gäste mit einer Leiter von Bord.

Als Ursache wird ein technischer Defekt vermutet.

shz.de von
10. Juli 2017, 16:50 Uhr

Ein mit 42 Fahrgästen besetzter Amphibienbus hat auf der Trave in Lübeck eine Brücke gerammt. Dabei wurden am Samstag zwei Menschen durch Glassplitter leicht verletzt, teilte die Polizei am Montag mit.

In der Nähe des Holstentores war nach den bisherigen Ermittlungen die Steuerung ausgefallen, so dass der Bus gegen das Brückenfundament prallte. Da die Elektronik ausfiel und sich die Türen nicht mehr öffnen ließen, mussten die Fahrgäste von Rettungskräften über eine Leiter von Bord geholt werden.

 Als Ursache des Unfalls wird ein technischer Defekt vermutet. Die Staatsanwaltschaft hat das Fahrzeug zur Untersuchung des Unfallherganges beschlagnahmt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert