zur Navigation springen
Lübeck

23. August 2017 | 00:46 Uhr

Lübeck-Tourismus boomt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Halbjahresbilanz zeigt: Übernachtungszahlen sind um 6,9 Prozent gestiegen

Die Hansestadt Lübeck zieht eine positive Halbjahresbilanz für das Urlaubsjahr 2014. Die Übernachtungszahlen stiegen im Vergleich zum Vorjahresniveau um 6,9 Prozent und liegen damit leicht über dem Landesdurchschnitt Schleswig-Holsteins mit plus 6,6 Prozent.

Von Januar bis Juni wurden laut vorläufigem Ergebnis des Statistischen Amtes für Hamburg und Schleswig-Holstein in der Hansestadt Lübeck insgesamt 643 650 Übernachtungen in Betrieben ab zehn Betten und auf Campingplätzen verzeichnet (2013 waren es 602 382). Die Zahl der Ankünfte stieg um 4,2 Prozent auf 276.394 (265 262).

Die Übernachtungszahlen im Monat Juni für Lübeck und Travemünde legten mit 166 070 Übernachtungen 7,3 Prozent zu, die Gästezahl stieg um 9,8 Prozent auf 72 .124. Besonders erfreulich ist die Steigerung der Gästezahl in Travemünde im Monat Juni um satte 20,0 Prozent auf 24444 Ankünfte. Die Gästezahl im Lübecker Stadtgebiet verzeichnete ebenfalls ein Plus und stieg um 5,2 Prozent auf 47 680 Ankünfte.

„Ich freue mich über das positive Halbjahresergebnis und den erneuten Zuwachs, zu dem überwiegend die deutschen Gäste beigetragen haben. Das späte Osterfest im April, der 34. Internationale Hansetag der Neuzeit im Mai und der warme Frühsommer haben sich positiv auf die Reiseentscheidung unserer Gäste ausgewirkt. Travemünde konnte im Juni sogar mit einem Plus von 20 Prozent bei der Gästezahl punkten“, sagt Sven Schindler, Wirtschafts- und Sozialsenator der Hansestadt Lübeck: „Mit dem erneuten Übernachtungsplus kommen wir dem Ziel unserer touristischen Wachstumsstrategie 2020plus, jährlich zwei Millionen Übernachtungen zu generieren, wieder einen kleinen Schritt näher.“

Gabriele Schopenhauer, Aufsichtsratsvorsitzende der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM), ergänzt: „Wir konnten in den ersten sechs Monaten erneut eine Steigerung der Übernachtungszahlen erzielen, aber wir dürfen nicht auf der Stelle treten und unseren Erfolg als selbstverständlich hinnehmen. Wir müssen uns auch weiterhin im Wettbewerb der Destinationen als Marke behaupten und weiterentwickeln, um unsere Stärken optimal vermarkten zu können. Dabei stehen Service und Qualität sowie ein gutes Preis-Leistungsverhältnis im Vordergrund.“

Gründe für die positive Entwicklung im ersten Halbjahr sieht Kerstin Neumann, Geschäftsführerin der LTM, vor allem in der anhaltenden Lust der Deutschen, Urlaub im eigenen Land zu machen.

Die Übernachtungen ausländischer Gäste lagen bei 113171, das entspricht einem Plus von 3,2 Prozent (2013 waren es 109 621). Ein kleines Minus von 0,8 Prozent wurde indes bei der Zahl der ausländischen Gäste verzeichnet: 57 820 Personen waren es 2013, in diesem Jahr sidn es 57 335.

Spitzenreiter im Auslandsranking sind traditionell die Schweden mit 26 827 Übernachtungen (-1,9%), gefolgt von den Dänen auf Platz 2 mit 19045 Übernachtungen (+12,4%) und Niederländern mit 11 907 Übernachtungen (+25,4% vor Finnland mit 5438 Übernachtungen (+0,8%) und Norwegen mit 5080 Übernachtungen (+4,5%).

Für das Stadtgebiet Lübeck (ohne Travemünde) bedeutet das Halbjahresergebnis im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von sieben Prozent mit 385 780 Übernachtungen (2013 waren es 360.515) und ein Plus bei den Ankünften um 3,7 Prozent auf 191 273 (2013 waren es 184.511).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen