zur Navigation springen

Lübeck schafft jetzt Platz für Obdachlose

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Das Obdachlosenheim am Meesenring – das Bodelschwinghhaus der Einrichtung der Vorwerker Diakonie – ist lange schon überbelegt. Im Herbst beschäftigte das Thema auch die Politik. Jetzt endlich wurde eine Lösung gefunden – allerdings nur bis zum Frühjahr. Die leer stehenden städtischen Räume dürfen jetzt genutzt werden. Das hatte die Stadt lange verhindert. Seit Dezember stapeln sich die Matratzen auf den Fluren der Einrichtung. „Wir haben 33 reguläre Plätze für wohnungslose Männer ab 18 Jahren, beherbergten zuletzt aber 49 Bewohner“, berichtet Geschäftsbereichsleiterin Heike Raddatz-Kossak.

„Direkt an unserer Einrichtung grenzten leer stehende Räumlichkeiten der Hansestadt“, sagt Raddatz-Kossak, „die ohne großen Aufwand für unsere Aufgabe umgewandelt werden konnten.“ In der Stadt gab es aber vorab verschiedene Vorstellungen zur Nutzung der Räume. „Wir mussten intensive Überzeugungsarbeit leisten“, so Raddatz-Kossak.

Jetzt können die Räume neben dem Bodelschwinghhaus zumindest vorübergehend mitgenutzt werden. „Die Nutzungsgenehmigung läuft bis Ende April“, so Raddatz-Kossak.Die ersten Bewohner sind bereits von den Fluren in die Zimmer gezogen. Offen ist, wie es nach Ablauf der befristeten Nutzungsgenehmigung weitergeht. Auch für den kommenden Winter ist keine Lösung gefunden. „Wenn sich die Belegungssituation nicht entspannt, sind unsere Flure ab Mai wieder mit Matratzen und Menschen belegt“, so Raddatz-Kossak. Die zusätzlichen Räumlichkeiten (sieben Zimmer, eine Toilette) haben provisorischen Charakter. So gibt es hier keine Dusch- und Kochmöglichkeiten. Die Nutzer müssen dazu den bisherigen Trakt des Bodelschwinghhauses aufsuchen. Das Treppenhaus teilen sich die Bewohner mit Mitarbeitenden des Bereichs Archäologie und des Rechnungsprüfungsamtes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen