Polizei sucht Zeugen : Lübeck: Rakete bleibt unter Kinderwagen stecken

Ein junger Mann zündet eine Rakete in der Lübecker Fußgängerzone. Sie fliegt unter einen Kinderwagen.

shz.de von
31. Dezember 2015, 11:24 Uhr

Lübeck | In einer Lübecker Fußgängerzone hat ein Unbekannter eine Rakete gezündet, die dann unter einem Kinderwagen steckengeblieben und explodiert ist. Verletzt wurde dabei niemand, auch das Kind im Wagen habe zumindest keine äußeren Verletzungen davongetragen, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte.

Passiert war das Ganze bereits am späten Dienstagnachmittag, die „Lübecker Nachrichten“ hatten zuerst darüber berichtet. An der Kleidung des acht Monate alten Mädchens habe es Brandflecken gegeben, schrieb die Zeitung. Außerdem wollten die Eltern mit ihrer Tochter einen Ohrenarzt aufsuchen.

Der Täter habe sofort die Flucht ergriffen. Er wird wie folgt beschrieben: um die 20 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß, kurze, dunkle Haare, die nach oben gegelt waren, dunkle Hose, bordeauxfarbene Schuhe. Die Polizei rief Zeugen auf, sich unter der Nummer 0451/1310 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert