zur Navigation springen

Nach Mülltonnen- und Pkw-Brand : Lübeck: Mutmaßlicher Brandstifter gefasst

vom

Erst brannte eine Mülltonne, dann am Sonntag ein Land Rover. Eine Zivilstreife nimmt einen Verdächtigen in Tatortnähe fest.

shz.de von
erstellt am 26.Okt.2015 | 14:31 Uhr

Lübeck | Am Sonntagmorgen brannte ein Land Rover im Lübecker Stadtteil Sankt Gertrud vollständig aus. In der Nähe wurde ein Tatverdächtiger festgenommen. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Gegen 1.20 Uhr waren vier Beamte des Kriminaldauerdienstes in Sankt Gertrud gezielt auf Zivilstreife, da es in den vergangenen Tagen zu einem Mülltonnenbrand gekommen war. Im Gertrudenkirchhof entdeckten die Polizisten eine verdächtig erscheinende Person. Zeitgleich wurde in der Gertrudenstraße ein brennender Land Rover gemeldet. Der Wagen brannte vollständig aus. Der brennende Rover rollte gegen einen dahinter abgestellten Wagen, der beschädigt wurde.

Bei der Kontrolle wurde der 22-jährige Lübecker vorläufig festgenommen. Er hatte in einem Rucksack diverses Tatwerkzeug dabei. Es besteht dringender Tatverdacht.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert