zur Navigation springen
Lübeck

18. August 2017 | 14:36 Uhr

Lübeck eröffnet Pilgerzentrum

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Lübeck bekommt ein Pilgerzentrum – das erste in Schleswig-Holstein. Mit einem Gottesdienst in der Altstadt-Kirche St. Jakobi wird es am Sonntag um 10.40 Uhr eröffnet. Hier sollen vor allem Pilgeraktivitäten in Lübeck und im Kreis Herzogtum Lauenburg gebündelt werden. Pilgerpastorin ist mit einer Viertelstelle Jakobi-Pastorin Kathrin Jedeck. Neben der Kirche hat die Gemeinde eine Pilgerherberge mit vier Betten eingerichtet, die jährlich mehr als 200 Übernachtungen zählt. Neben der Begleitung von Langzeit-Pilgern bietet das Team des neuen Pilgerzentrums auch eigene kürzere Pilgerwanderungen an. So führt der „Kleine Jakob“ auf einem neun Kilometer langen Weg rund um die Lübecker Altstadt. Daneben gibt es Pilgerwanderungen für Konfirmanden, regelmäßige Pilger-Treffen und Andachten. Drei historische Pilgerwege entlang der alten Handelsstraßen treffen hier zusammen: Von Polen führt die Via Baltica über Usedom, Greifswald und Rostock nach Lübeck. Aus Dänemark können Pilger über die Via Jutlandica von Flensburg über Kiel nach Lübeck laufen. Die Via Scandinavica verbindet Skandinavien mit den südlichen Jakobswegen und führt von Puttgarden (Fehmarn) nach Lübeck. In Richtung Süden geht es entweder entlang der Alster nach Hamburg oder über die Alte Salzstraße nach Lüneburg, Hannover und Göttingen. Getragen wird das Lübecker Pilgerzentrum vom Kirchenkreis. Das überregionale Pilgerzentrum der evangelischen Nordkirche befindet sich in der Hamburger Hauptkirche St. Jacobi.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen