Sperrung : Lübeck: Brennende Lok im Hauptbahnhof

An dem Löscheinsatz waren nach Angaben der Feuerwehr 55 Einsatzkräfte beteiligt.
Foto:
An dem Löscheinsatz waren nach Angaben der Feuerwehr 55 Einsatzkräfte beteiligt.

Ein Regionalexpress fährt in den Lübecker Bahnhof ein, als dessen Lok in Brand gerät. Der Bahnhof muss gesperrt werden.

shz.de von
04. April 2014, 18:37 Uhr

Lübeck | Der Lübecker Hauptbahnhof ist am Freitag wegen einer brennenden Diesellok für rund 45 Minuten gesperrt worden. Die Lok eines aus Hamburg kommenden Regionalexpresszuges sei kurz vor dem Hauptbahnhof in Brand geraten, sagte ein Sprecher der Lübecker Feuerwehr. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, niemand wurde verletzt. Nach Angaben eines Bahnsprechers hatte ein Abgasrohr der Lok gebrannt. Von der rund 45 Minuten dauernden Sperrung des Bahnhofes seien ein ICE und mehrere Regionalzüge betroffen gewesen.

Zur Höhe des Schadens und zur Ursache des Brandes konnte der Bahnsprecher noch keine Angaben machen. An dem Löscheinsatz waren nach Angaben der Feuerwehr 55 Einsatzkräfte beteiligt. Sie seien notwendig gewesen, um die Wasserversorgung über relativ lange Schlauchleitungen sicherzustellen, sagte ein Feuerwehrsprecher.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen