zur Navigation springen

Vier Tage volles Programm : Lübeck bereit für Eröffnung des Hansetages

vom

Die rot-weißen Wimpelketten hängen, die ersten Delegationen sind schon da. Zum 34. Internationalen Hansetag erwartet Lübeck Abgesandte von ehemaligen Hansestädten aus ganz Europa.

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2014 | 16:08 Uhr

Lübeck | Lübeck ist bereit für den 34. Internationalen Hansetag. Die Stadt sei bestens vorbereitet und freue sich darauf, die 1600 Delegierten aus 122 Hansestädten zu empfangen, sagte Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) am Mittwoch. Vier Tage lang werde sich die Altstadt in eine internationale Bühne verwandeln, kündigte Saxe an, der als Lübecker Bürgermeister zugleich Vormann der Hanse ist. Zur Eröffnungsveranstaltung am Donnerstagabend vor dem Holstentor mit bis zu 10.000 Zuschauern werden auch Bundespräsident Joachim Gauck und Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig als Schirmherr erwartet.

Das Hanseorchester aus Lübecker Philharmonikern und Musikstudenten aus dem Ostseeraum wird zur Eröffnung die Zuhörer musikalisch auf den Hansetag einstimmen, unter anderem mit der Eurovisionshymne und dem Schlusschor aus Carls Orffs „Carmina Burana“ als Untermalung für ein großes Feuerwerk. Bereits am Nachmittag werden 18 historische Schiffe, darunter sechs Hansekoggen-Nachbauten, im Hansahafen am Rande der Altstadt festmachen.

Rund 350 Einzelveranstaltungen wird es bis zum Sonntag geben. Dazu gehören auch der „Bilderfluss“ auf der Trave und die Literaturnacht in der Großen Kiesau, bei der Anwohner zu Lesungen in ihre Häuser einladen. Beim Konzert „Legends of Rock“ präsentiert das Hanseorchester vor dem Holstentor Pop von den 1970er Jahren bis zu Rap und Hiphop (Samstag, 21 Uhr), Lübecker Stadtführer bieten kostenlose Stadtführungen im Stundenrhythmus und in 14 Sprachen - für Frühaufsteher auch morgens um fünf. „Ich bin sehr stolz, dass sich so viele Lübecker Bürger und Institutionen mit Begeisterung und Ideenreichtum engagieren“, sagte Saxe.

Am Mittwoch wurde in der Altstadt noch überall gewerkelt. Elektrische Leitungen wurden verlegt, weiße Pagodenzelte für den Hansemarkt aufgebaut und Scheinwerfer justiert. „Auf einer Veranstaltungsfläche von 60.000 Quadratmetern wird es 370 Stände und sieben Open-Air-Bühnen geben. Die größte davon vor dem Holstentor misst 260 Quadratmeter“, sagte der Veranstaltungsmanager der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM), Christian Lukas. Um die Besucher zu leiten, wurden 8000 Meter rot-weiße Wimpelketten aufgehängt und auch sonst ist für alle Notfälle vorgesorgt. „Wir haben 28 kostenfreie Toiletten und acht Sanitätsstationen in der Altstadt und für den völlig unwahrscheinlichen Fall, dass es bei der Eröffnungsveranstaltung regen sollte, halten wir 10.000 Regencapes bereit“, sagte Lukas.

Da viele Straßen der Altstadt während des Hansetages gesperrt sind, rät die Polizei Besuchern, die Großparkplätze am Stadtrand zu nutzen oder mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen