Süsel-Gömnitz : Lamm auf Weide getötet – Polizei sucht Zeugen

Die Besitzerin einer Schafherde vermisst ein Tier. Beim Absuchen der Koppel entdeckt sie nur noch das Fell.

Avatar_shz von
25. November 2016, 15:34 Uhr

Süsel | Unbekannte Täter haben auf einer umzäunten Koppel ein Lamm getötet und das Tier fachkundig gehäutet. Die Besitzerin der Schafherde entdeckte am Samstagmorgen das Fehlen eines ihrer Tiere und konnte beim genaueren Absuchen der Weide nur noch das abgezogene Fell finden. Das teilte die Polizei am Freitag mit. An dem Fell befanden sich keine Rückstände von Blut und es war schadensfrei abgezogen worden.

Die mit einem elektrischen Weidezaun eingefriedete Koppel liegt in der Nähe der Gömnitzer Talstraße und ist entweder über einen Weg oder zu Fuß über mehrere angrenzende Felder erreichbar. Die Tat muss sich laut Besitzerin zwischen Donnerstag, 17. November um 18 Uhr und Samstag, 19. November um 8 Uhr ereignet haben.

Die Polizei hofft nun, dass Hinweise aus der Bevölkerung oder der Nachbarschaft bei der Aufklärung der Tat helfen können. Zeugen können sich unter Telefon 04521/8010 melden oder jede andere Polizeidienststelle kontaktieren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert