zur Navigation springen

Kreuzweg im Zeichen der Barmherzigkeit

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Rund 600 Christen haben an Karfreitag am Ökumenischen Kreuzweg teilgenommen. Die Prozession von der Jakobikirche zum Jerusalemsberg vor dem Burgtor stand unter dem Motto „Werke der Barmherzigkeit“. Die evangelische Bischöfin Kirsten Fehrs sagte, die Terroranschläge hätten erneut deutlich gemacht, dass es Orte der Trauer brauche. Der Karfreitag biete Raum dafür. Der katholische Erzbischof Dr. Stefan Heße würdigte Jesus als Bild der Barmherzigkeit. Er habe sich für andere eingesetzt und sich zugleich selbst der Barmherzigkeit Gottes anvertraut. Der Kreuzweg sei deshalb nicht nur ein Weg der Leiden, sondern auch eine Straße der Barmherzigkeit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen