Krähenteich: Frühstück statt Drogenhandel

dscn8204

shz.de von
21. Juli 2019, 17:38 Uhr

Lübeck | Der einstige Spielplatz am Krähenteich / Ecke Rehderbrücke ist ein „gefährlicher Ort“, seit Jahren Treffpunkt der Drogenszene. Anwohner und Geschäftsleute fühlen sich von Dealern und Suchtkranken bedroht. Jüngst gab es gar Vorwürfe der Tierquälerei. Dem Aufruf von Anliegern, mit einem öffentlichen Frühstück ein Zeichen zusetzen, waren am Sonntag 150 Menschen gefolgt. Dealer hatten sich in umliegende Straßen verzogen, einige der regelmäßige Besucher des Platzes kamen in Kontakt mit Anwohnern. Die Polizei verfolgte die Protestaktion mit Zivilbeamten aus der Ferne. Ebenso machten sich einige Bürgerschaftsmitglieder selbst ein Bild. Über das Thema wird in Kürze beraten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen