Lindenplatz in Lübeck : Kind auf Fahrrad von Linienbus erfasst

Der Neunjährige wurde lebensgefährlich verletzt. Im Bus wurde ein Mädchen leicht verletzt. Die Polizei ermittelt.

von
06. August 2018, 14:11 Uhr

Lübeck | Ein neunjähriger Junge ist am Freitagabend am Lindenplatz in Lübeck auf seinem Fahrrad von einem Linienbus erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Der Junge musste unter Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus gebracht werden. Das teilte die Polizei am Montag mit. Für ihn besteht weiterhin Lebensgefahr.

Ersten Erkenntnissen nach fuhr der Linienbus des Stadtverkehrs gegen 19 Uhr auf der Hansestraße in Richtung Lindenplatz. Kurz vor der Einmündung in den Kreisverkehr radelte plötzlich von rechts auf seinem Kinderfahrrad kommend ein neunjähriger Junge auf den dortigen Fußgängerüberweg. Trotz Vollbremsung erfasste die 55-jährige Busfahrerin das Kind samt Rad mit der Front des Busses. Im Bus wurde durch die heftige Bremsung auch ein neunjähriges Mädchen leicht verletzt.

Noch am Freitagabend untersuchte ein Sachverständiger die Unfallstelle am Lindenplatz. Die Beamten des 2. Polizeireviers haben die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen. Des Weiteren wird im Zuge der Ermittlungen ein mögliches Fehlverhalten des Jungen an dem Fußgängerüberweg geprüft.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert