zur Navigation springen

Kampf gegen Schlaglöcher in sechs Lübecker Straßen

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

shz.de von
erstellt am 08.Apr.2014 | 10:38 Uhr

Ist das der Beginn des Masterplans für die Sanierung der maroden Straßen in Lübeck? Die Mitglieder des Bauausschusses haben am Montagabend empfohlen, mit dem Ausschreibungsverfahren für die Straßensanierungen 2014 im sogenannten nachgeordneten Gemeindestraßennetz zu beginnen. So sollen die Fahrbahndecken der folgenden sechs Straßen erneuert werden: Schwalbenweg (auf 160 Metern Länge), Angelnweg (140 Meter), Kurzer Weg (195 Meter), Düppelstraße (160 Meter), Reetweg (225 Meter) und Margarethenstraße (495 Meter). „In diesen Straßen ist die Straßensubstanz mittlerweile vollständig geschädigt, so dass dort Sanierungsarbeiten notwendig sind“, sagt Stadtsprecher Marc Langentepe. In der Begründung der Vorlage des Bereichs Stadtgrün und Verkehr heißt es: „Die Sanierung ist aus Gründen der Werterhaltung des Infrastrukturvermögens, aber auch zur Sicherstellung der Verkehrssicherheit unabdingbar. Gleichzeitig erfolgt eine erhebliche Steigerung des Gebrauchswertes für die Nutzer.“ Geplant ist, den Straßenbelag in einer Tiefe von 14 Zentimeter abzufräsen und durch den Einbau einer neuen Asphalttrag- und Deckschicht zu ersetzen. Die Sanierung sei für den Spätsommer 2014 vorgesehen, so Langetepe.

Soweit so gut, die endgültige politische Entscheidung trifft jedoch der Hauptausschuss erst heute während seiner Sitzung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen