zur Navigation springen

K 13: Noch immer kein neuer Eröffnungstermin

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Unebenheit der Fahrbahndecke der Ortsumgehung Stockelsdorf konnte noch nicht beseitigt werden

Die eigentlich für Ende August 2013 geplante Freigabe der neuen Umgehungsstraße für Stockelsdorf – die Kreisstraße 13 (K13) – wird sich weiter verzögern. Die Hansestadt Lübeck als Auftraggeber hatte die frisch asphaltierte Straße nicht abgenommen und für den Verkehr freigegeben, weil beim Auftragen der Deckschicht Unebenheiten entstanden waren.

Diesen Mangel hat das Bauunternehmen zu verantworten, das diesen Mangel jetzt auch gegenüber der Bauverwaltung schriftlich bestätigt hat. Damit gibt es grünes Licht, die mangelhafte oberste Deckschicht abzufräsen und neu aufzutragen. Das hat der der Bereich Stadtgrün und Verkehr der Hansestadt Lübeck gestern mitgeteilt.

Voraussichtlich noch in dieser Woche werden diese Unebenheiten, die sich über die gesamte Länge der K13 erstrecken, per modernster Feinfräsung mit elektronischer Überwachung und Steuerungstechnik an zwei Tagen beseitigt. Anschließend erfolgt eine Oberflächenversiegelung der dann durch den Feinstfräsvorgang leicht aufgerauten Deckschicht im sogenannten DSH-V Verfahren. Dabei wird eine hochverschleißfeste weitere Deckschicht, die etwa 1,5 bis 2 Zentimeter stark ist, aufgebracht.

„Aufgrund der dafür notwendigen Spezialmaschinentechnik und des Spezialmischgutes muss die Verfügbarkeit der Baumaschinen und die derzeit hohe Auslastung der Asphaltmischwerke abgewartet werden“, so ein Sprecher der Lübecker Stadtverwaltung. Das Unternehmen habe sich zuversichtlich gezeigt, die Mangelbeseitigung innerhalb der kommenden zwei Wochen abschließen zu können. Voraussetzung dafür ist allerdings eine Umgebungstemperatur von dauerhaft mindestens 10° Grad, kein Wind und keine Niederschläge während des Einbauvorganges.

Bevor eine Verkehrsfreigabe mit der von allen Beteiligten gewünschten feierlichen Eröffnung stattfinden kann, müssen zunächst die zwingend erforderlichen Prüfungen der Ebenheit der Straße und der Mischguteigenschaften und Mischgutzusammensetzung abgewartet werden. Dazu wurde vom beteiligten Prüflabor bereits die schnellstmögliche Beprobung nach dem Einbauvorgang der Deckschicht zugesagt.

„Wegen der derzeit noch nicht verbindlich zu nennenden Fertigstellung, der Prüfungen und der abschließenden Feststellung der Mangelfreiheit kann ein verbindlicher Termin für die feierliche Eröffnung derzeit nicht genannt werden“, so die Lübecker Stadtverwaltung.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen