zur Navigation springen
Lübeck

23. August 2017 | 18:03 Uhr

Junge Spanier helfen aus

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Das Ausbildungs-Pilotprojekt „Moin España“ wird in der Region Lübeck fortgesetzt

Die Handwerkskammer Lübeck setzt das erfolgreiche Projekt Moin España im Jahr 2014 fort. 18 junge Spanier konnten über das Projekt im vergangen Jahr für eine Ausbildung in Schleswig-Holstein gewonnen werden. Im Juni sollen weitere 23 Spanier aus der Region Murcia ein dreimonatiges Praktikum in Lübecker Unternehmen beginnen. Bei erfolgreichem Verlauf können sie mit einem Ausbildungsplatz ab Herbst rechnen.

Die 23 potenziellen neuen Lehrlinge wurden im Januar bei Bewerbungsgesprächen ausgewählt, die Vertreter der Handwerkskammer und IHK zu Lübeck, Emil-Possehl-Schule sowie der Elektro-Innung Lübeck in Murcia durchführten. Zur Vorbereitung auf ihr Praktikum absolvieren die Spanier derzeit einen Deutschkurs in ihrer Heimat, den sie ab Juni parallel zum Betriebspraktikum in Lübeck fortsetzen.

Im Jahr 2013 startete die Handwerkskammer Lübeck das Pilotprojekt Moin España vor dem Hintergrund extrem hoher Jugendarbeitslosigkeit in Spanien. Ziel war es, den jungen Menschen eine berufliche Perspektive zu geben und gleichzeitig etwas gegen den Fachkräftemangel im schleswig-holsteinischen Handwerk zu tun. Mit Erfolg: Von 21 jungen Spaniern aus dem Raum Murcia, die ein Praktikum in Lübecker Unternehmen begannen, wurde 20 ein Ausbildungsvertrag angeboten. 18 Spanier traten schließlich im Herbst 2013 ihre Ausbildung an, unter ihnen zehn Elektroniker, vier Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und vier Köche. Ihre Probezeit haben inzwischen alle erfolgreich absolviert. Kammerhauptgeschäftsführer Andreas Katschke nennt: „Die jungen Spanier sind extrem motiviert und unsere Ausbildungsbetriebe sehr engagiert.“ Darüber hinaus hätten die Projektpartner ein funktionierendes Netzwerk und gute Strukturen geschaffen, um das Projekt umzusetzen. „Wir haben die Vorbereitungen für die neue Gruppe gemeinsam mit allen Netzwerkpartnern durchgeführt und sind nun gut aufgestellt für den zweiten Durchgang“, ergänzt Monika Patschull, Projektleiterin Moin España. Zur weiteren Festigung der Zusammenarbeit fanden im Januar neben den Bewerbungsgesprächen auch Gespräche mit der Regionaldirektion der Arbeitsagentur der Region Murcia und Vertretern des Innenministeriums statt.

Weitere Informationen zum Projekt Moin España bei>Berit Harms, sozialpädagogische Begleiterin im Projekt Moin España, Telefon 0451/1506-263, oder E-Mail bharms@hwk-luebeck.de
>Monika Patschull, Projektleiterin Moin España, Tel. 0451/1506-246, oder E-Mail: mpatschull@hwk-luebeck.de.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Feb.2014 | 15:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen