In Lübeck ist Ferienzeit immer Straßenbauzeit

Der Verkehr stockt auf Lübecks Nordtangente. An der Eric-Warburg-Brücke über die Trave wird gearbeitet.
Der Verkehr stockt auf Lübecks Nordtangente. An der Eric-Warburg-Brücke über die Trave wird gearbeitet.

Die ohnehin beachtliche Zahl der Baustellen in und um Lübeck nimmt weiter zu

shz.de von
20. Juli 2015, 15:05 Uhr

Seit Monaten präsentiert sich die Hansestadt Lübeck als großflächige Baustelle. Autofahrer haben sich mit den täglich morgens und abends auftretenden Engpässen abgefunden. Mit den Sommerferien spitzt sich die Lage aber weiter zu: Im Bereich Lübeck werden weitere Baustellen eingerichtet – so zum Beispiel an der Mühlenbrücke. Hier ein Überblick:
>Innenstadt: Die Entsorgungsbetriebe Lübeck haben am Montag mit der Sanierung des Pumpwerkes Mühlenbrücke / Mühlenstraße begonnen. Dabei werden Tiefbauarbeiten auf der gesamten Fahrbahn notwendig. Die Bauzeit ist auf rund sechs Wochen ananschlagt. In dieser Zeit wird der Verkehr wechselseitig auf einer Fahrspur per Ampelschaltung geregelt.

>Landes-/Kreisstraßen: Von Montag bis 8. August ist die Kreisstraße 81 zwischen Krummesser Baum und Berkenthin gesperrt.
>Hauptstraßen: Von Montag bis 26. Juli wird im Zuge der Nordtangente an der Eric-Warburg-Brücke gearbeitet. Je Fahrtrichtung steht immer nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Schwartauer Allee wird von der Fackenburger Allee bis etwa 150 Meter vor der Kreuzung Bei der Lohmühle / Karlstraße auf einer Länge von 1250 Meter saniert. Bis Anfang September steht je Fahrtrichtung nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Niendorfer Straße wird zwischen Moislinger Mühlenweg und Sterntalerweg saniert. Es wird dort zu Behinderungen kommen. Am 2. und 9. August wird die Straße voll gesperrt sein.

>Autobahnen: Die Arbeiten an der Autobahnauffahrt Lübeck-Zentrum dauern länger als geplant. Auffahrt Lübeck-Zentrum bleibt gesperrt. Eigentlich sollte dort seit gestern der Verkehr fließen. Einen neuen Termin kann der Landesbetrieb Verkehr noch nicht nennen. Damit verzögert sich auch die Sanierung der Autobahn im Bereich der Autobahnauffahrt Lübeck-Moisling. Dort wird dann t die Westseite der Anschlussstelle Moisling gesperrt. Das heißt, ein Abfahren aus Richtung Norden und eine Auffahrt in Richtung Hamburg ist nicht möglich. Auf der A20 werden die Anschlussstellen Geschendorf und Mönkhagen saniert. Von Montag bis 24. Juli ist an der Anschlussstelle Geschendorf das Auffahren auf die A20 nicht möglich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen