Lübeck : In Feuerwache eingedrungen: Einbrecher in U-Haft

Ein Feuerwehrmann erwischte den 40-Jährigen auf frischer Tat. Aufgrund von Fluchtgefahr sitzt er in Untersuchungshaft.

shz.de von
23. Mai 2018, 14:54 Uhr

Lübeck | Ein 40-jähriger Mann drang am Sonnabend in die Lübecker Feuerwache ein und wurde auf frischer Tat ertappt. Inzwischen sitzt der Einbrecher in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ein Feuerwehrmann bemerkte den Eindringling in einem Ruheraum während dieser die persönlichen Sachen der Beamten durchwühlte. Bei der Durchsuchung wurde bei dem 40-jährigen Einbrecher aus Lübeck ein rund zehn Zentimeter langes Küchenmesser gefunden und sichergestellt.

Nach der Entnahme einer Blutprobe wurde der Tatverdächtige auf Antrag der Lübecker Staatsanwaltschaft am Pfingstmontag beim Amtsgericht Lübeck vorgeführt. Der Richter erließ aufgrund von Fluchtgefahr einen Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen. Der Beschuldigte sitzt in der Justizvollzugsanstalt Lübeck.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert