Reformierte Moschee in Lübeck : Für Imam Jawad Ahmad gehört der Islam zu Deutschland

Karin Lubowski von 13. Dezember 2019, 13:55 Uhr

shz+ Logo
Jawad Ahmad, Imam in der Bait-ul-Afiyat Moschee.

Jawad Ahmad, Imam in der Bait-ul-Afiyat Moschee.

Der Lübecker Imam über Deutschland, die Kopftuch-Debatte und Homosexualität in der Öffentlichkeit.

Lübeck | Die Diskussion, ob der Islam zu Deutschland gehört, sei für ihn schmerzlich, sagt Jawad Ahmad. Der Lübecker ist gebürtiger Nordhesse mit pakistanischen Wurzeln und ist Imam der Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ), einer Lübecker Moschee. Seit zwei Monaten ist der 25-Jährige in Lübeck der geistige Hirte für 240 Gemeindemitglieder, von denen die eine Hälfte in...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen