Freigabe 14 Tage früher

Die Zeit der Staus soll ab 30. Oktober ein Ende haben. Nach vier Jahren Bauzeit wird die Possehlbrücke für den Verkehr in beide Richtungen freigegeben.
Die Zeit der Staus soll ab 30. Oktober ein Ende haben. Nach vier Jahren Bauzeit wird die Possehlbrücke für den Verkehr in beide Richtungen freigegeben.

Ab 30. Oktober soll der Verkehr auf beiden Hälften der Possehlbrücke wieder fließen

Avatar_shz von
09. Oktober 2019, 16:25 Uhr

Lübeck | „Ab dem 15. November muss auf der Possehlbrücke der Verkehr wieder auf zwei Spuren fließen.“ So lautet die Vereinbarung zwischen der Hansestadt Lübeck und dem Bauträger, die nach wiederkehrenden Querelen getroffen worden war (wir berichteten). Jetzt hat sich das Bauunternehmen festgelegt: Die komplette Freigabe der Possehlbrücke erfolgt zwei Wochen früher. Am Mittwoch 30. Oktober, werden die Fahrspuren des neuen Brückenkörpers für Autos, Lkw und Busse befahrbar sein.

Nach über vier Jahren Dauerstau können die Verkehrsteilnehmer die wichtige Brücke wieder ungehindert nutzen. Die Baufirma hat diesen Termin rechtzeitig bei der Stadtverwaltung angezeigt, da noch die endgültigen „verkehrsrechtlichen Anordnungen“ getroffen werden können. So entfällt in Zukunft die Gewichtsbeschränkung für Lkw. Der aktuell befahrbare westliche Teil der Brücke ist komplett fertig. Hier muss nicht mehr gearbeitet werden. Auch auf der östlichen Hälfte ist der Gussasphalt auf der Fahrbahn fertig, berichtet die Stadtverwaltung zum Sachstand. In dieser Woche wird – wenn das Wetter es zulässt – der Asphalt vor und hinter der Brücke aufgebracht. „Eine weitere Vollsperrung der Brücke ist nicht notwendig“, so Nicole Dorel, Sprecherin der Stadtverwaltung. „Wie bei allen Straßenbauarbeiten sind die bis dahin noch auszuführenden Arbeiten witterungsabhängig, so dass gegebenenfalls es hier noch zu Verzögerungen kommen könnte, der vertraglich vereinbarte Termin wird aber in jedem Fall zu halten sein“, so Dorel weiter: „Die Fertigstellung der Gesamtbaumaßnahme inklusive Böschung, Fuß- und Radwege unter der Brücke ist zum 31. März 2020 festgelegt“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen