zur Navigation springen

Schwartauer Allee : Feuer in Lübecker Bunker: Zwei Arbeiter verletzt

vom

Bei ihrer Flucht aus dem Gebäude erleiden die Arbeiter Rauchgasvergiftungen. Die Feuerwehr hat es nicht leicht.

Lübeck | Bei Arbeiten in einem ehemaligen Luftschutzbunker in Lübeck ist am Montag ein Brand ausgebrochen. Zwei Arbeiter erlitten bei ihrer Flucht aus dem Gebäude Rauchgasvergiftungen, wie die Feuerwehr am Montag mitteilte. Nachbarn hatten am Nachmittag Rauch entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Die beiden Arbeiter kamen in ein angrenzendes Krankenhaus.

Nach Angaben der Feuerwehr war im dritten Obergeschoss des Bunkers in der Schwartauer Allee die Isolierung eines Wasserbehälters in Brand geraten.

Durch die extreme Rauchentwicklung und die schlechte Zugänglichkeit gelang es den Einsatzkräften nur sehr schwer, zum Brandherd vorzudringen. Erst nach zweieinhalb Stunden konnte „Feuer aus“ gemeldet werden.

Wegen der Löscharbeiten kam es im Bereich der Schwartauer Allee kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 02.Nov.2015 | 19:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert