zur Navigation springen

Puttgarden : Fahrgast stirbt auf Fähre

vom
Aus der Onlineredaktion

Der Zweite Nautische Offizier fand den 83-jährigen Mann aus Schweden. Er starb eines natürlichen Todes.

Lübeck | Am Donnerstagnachmittag ist ein Reisegast auf einem Fährschiff gestorben. Bei dem 83-jährigen Mann aus Schweden wurde wurde laut Polizei eine natürliche Todesursache festgestellt. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nach ersten Erkenntnissen nicht.

Kurz vor 16 Uhr war die Fähre in Puttgarden ausgelaufen und kehrte nur wenige Minuten später wieder in den Hafen zurück. Grund war eine tote Person, die kurz nach Fährabfahrt im Treppenniedergang des Schiffs durch den Zweiten Nautischen Offizier gefunden wurde.

Sofortige Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos. Ein gegen 16.10 Uhr auf dem Schiff eingetroffener Notarzt stellte seinen Tod fest. Eine Leichenschau bestätigte nach Polizeangaben den zuvor vermuteten natürlichen Tod des Rentners.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 18.Mär.2016 | 12:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert