Erst Musterbahn, jetzt Mühlendamm

Die „Musterbahn“ vor dem Naturkundemuseum am Dom ist ab Montag wieder befahrbat, dann aber wird der „Mühlendamm“(Mitte) in Höhe der Bauverwaltung für Monate voll gesperrt.
Die „Musterbahn“ vor dem Naturkundemuseum am Dom ist ab Montag wieder befahrbat, dann aber wird der „Mühlendamm“(Mitte) in Höhe der Bauverwaltung für Monate voll gesperrt.

Straßensperrung am Lübecker Dom wird Monate andauern

shz.de von
10. Januar 2019, 14:43 Uhr

Die Arbeiten in der „Musterbahn“ sind beendet. Ab kommenden Montag, 14. Januar, wird dann um die Ecke der „Mühlendamm“ im Bereich des Doms voll gesperrt. Die Umleitung in Richtung Parade und Pferdemarkt führt durch die Straße „Domkirchhof“. Ausfahrt aus diesem Baubereich ist dann nur noch über die Kapitelstraße möglich.

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck (EBL) wollen in den Straßen „Musterbahn“ und „Mühlendamm“ die Schmutz- und Niederschlagswasserkanalisation trennen. Baubeginn war der Juni 2018. Die Baumaßnahme ist in zwei Abschnitte unterteilt, der erste – „Musterbahn“ – ist abgeschlossen. Auch die Pflasterung ist hier bereits fertig gestellt. Damit die Fläche eine gleichmäßige Setzung vollzieht, musste die „Musterbahn“ noch gesperrt bleiben, so dass sie erst ab Montag wieder befahrbar sein wird. Das voraussichtliche Bauende im „Mühlendamm“ ist für Ende April vorgesehen – je nach Witterungslage und Arbeiten der Archäologie am Fußes des Lübecker Domes. Die Sperrung des Mühlendamms wird dann aber noch weitere fünf Wochen andauern, denn auch hier muss sich die Pflasterung erst setzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen