Lübecker Bahnhof : Ein Mann auf der Polizeiwache: „Guten Tag, ich werde gesucht“

Nach fünf Jahren meldet sich ein Mann bei der Polizei, gegen den ein Haftbefehl vorlag.

shz.de von
13. Februar 2018, 14:41 Uhr

Lübeck | Am Montagnachmittag habe sich ein Mann auf der Polizeiwache am Lübecker Hauptbahnhof mit den Worten „Guten Tag, ich werde gesucht“ gemeldet, heißt es in einem Polizeibericht. Der 51-jährige Mann werde seit fünf Jahren per Haftbefehl gesucht, berichtete ein Sprecher am Dienstag.

Die Beamten überprüften die Identität des Gesuchten und stellten fest, dass gegen ihn ein Vollstreckungshaftbefehl vorliegt. Der 51-Jährige war 2013 wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und gefährlicher Körperverletzung zu einem Jahr und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Doch weil er sich im Ausland aufhielt, konnte die Strafe bislang nicht vollstreckt werden.

Die Polizisten brachten ihn in die Justizvollzugsanstalt Lübeck, wo er seine Strafe antrat. Warum sich der Gesuchte plötzlich gestellt hat, bleibt zunächst offen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert