Ein bisschen Liebe für die Blitzer

foto5081
1 von 2

shz.de von
22. September 2014, 16:20 Uhr

Viele Autofahrer ärgern sich über die Blitzer am Straßenrand. Doch sie haben offenbar auch einige Fans. In der Neuen Hafenstraße bringte einer an einer Blitzer-Stele seine Sympathie zum Ausdruck: „Wir lieben Leben! Wir lieben Blitzer!“ steht dort auf einem Papierherz. Die Anlage mit dem Namen „PoliScan speed F1 stationär“ steht seit zwei Jahren an der Hafenstraße. Zusammen mit den fünf Säulen am St. Jürgen-Ring und der Messstation an der Schwartauer Allee teilt sie sich zwei Kameras. Im vergangenen Jahr wurden damit rund 24 000 Autofahrer geblitzt, die zu schnell waren. Sie zahlten zusammen rund 534 000 Euro.
Die Blitzer füllen aber nicht nur die Stadtkasse, sie sorgen auch für Sicherheit. Darauf möchte der Blitzer-Liebhaber wohl mit seiner Aktion hinweisen. Und der oder die Unbekannte geht auch sorgsam mit den teuren Geräten um. Die Herzchen aus Papier sind nur mit Klebestreifen angebracht. So ist es nicht einmal eine Sachbeschädigung. Aber die Stadt dürfte das Werben um Verständnis eh mehr erfreuen als verärgern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen