zur Navigation springen

Eigentümerin der Lutherbibel von 1634 ermittelt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Im August war bei einer Polizeikontrolle in Lübeck eine Lutherbibel aus dem Jahre 1634 sichergestellt worden. Seit Mittwoch wurde öffentlich nach dem Eigentümer der Lutherbibel gesucht – mit Erfolg. Nach Hinweisen von Zeitungslesern ist die Eigentümerin der Heiligen Schrift ermittelt worden: Eine 62-Jährige aus dem Kreis Stormarn meldete sich am Donnerstag bei der Polizei. Das wertvolle Druckwerk hatte sich seit Generationen in ihrem Familienbesitz befunden. Ende des Jahres 2013 war die Lutherbibel bei einem Einbruch gestohlen worden. Damals hatte unbekannte Täter aus dem Haus der 62-Jährigen neben Schmuck und Silberbesteck auch die historische Bibel entwendet. Eine Strafanzeige aus dem Jahr 2013 liegt dem ermittelnden Kommissariat vor. Die 62-jährige Stormarnerin konnte durch Unterlagen, familiäre Namensgleichheiten, besondere Merkmale und Inschriften nachweisen, dass es sich tatsächlich um ihre Bibel handelt. Das historische Werk wurde zudem bereits mehrfach in Ausstellungen in Schleswig-Holstein gezeigt.

„Anhand von Hinweisen der Frau und den gewonnen Erkenntnissen gibt es nun weitere Ermittlungsansätze. Die Bibel ist Gegenstand des laufenden Verfahrens und verbleibt vorerst bei der ermittelnden Behörde“, teilt Ulli Fritz Gerlach, Sprecher der Polizeidirektion Lübeck mit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen