„Wildes Herz“ in Lübeck : Drohung gegen Film über „Feine Sahne Fischfilet“: Urheber weiter unbekannt

Kriegen Schüler in Bad Schwartau erstmal nicht zu sehen: Den Dokumentarfilm 'Wilder Herz'.

Kriegen Schüler in Bad Schwartau erst in unbekannter Zukunft zu sehen: Den Dokumentarfilm „Wildes Herz“.

Wegen „Sicherheitsbedenken“ wurde der Kino-Abend abgesagt. Wer hinter den Drohungen steckt, ist weiter unklar.

shz.de von
02. Dezember 2018, 09:24 Uhr

Bad Schwartau | Die Staatsanwaltschaft Lübeck sucht noch immer nach den Urhebern der Drohungen gegen ein Kino in Bad Schwartau, das im Rahmen der Schulkinowoche einen Film über die Punkband „Feine Sahne Fischfilet“ zeigen wollte. Die Ermittlungen dauerten an, sagte die Pressesprecherin der Behörde, Ulla Hingst.

Die für den vergangenen Freitag geplante Vorführung des Films „Wildes Herz“ war vor zwei Wochen nach massiven Drohungen gegen das Kino und die Schulverantwortlichen Mitte November aus Sicherheitsgründen abgesagt worden.

Weiterlesen: Dokumentarfilm über "Feine Sahne Fischfilet" wird in Bad Schwartau nicht gezeigt

Schleswig-Holsteins Bildungsministerium plant unterdessen eine Ersatzvorstellung mit anschließender Diskussion, an der auch Bildungsministerin Karin Prien (CDU) teilnehmen will. Die Diskussion sei der Ministerin sehr wichtig, sagte Ministeriumssprecher Thomas Schunck. Zeit und Ort stünden aber noch nicht fest. Der Dokumentarfilm von Regisseur Charly Hübner wurde im Rahmen der Schulkinowoche in vier Kinos in Schleswig-Holstein gezeigt.

Weiterlesen: Drohungen gegen Konzert von Feine Sahne Fischfilet – Karin Prien erstattet Anzeige

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen